Mittwoch, 28. September 2011

Interview mit Angela Meier

Nachdem ich in Wertheim zum Pressewart erklärt wurde, habe ich natürlich gleich die Angela interviewt.

Charly: War die Vorstandschaft mit der Veranstaltung zufrieden?

Angela: Ja, wir sind sehr zufrieden. Das Echo auf unsere Arbeit ist überwiegend sehr positiv, daher denke ich, wir sind mit der Veranstaltung auf dem rechten Weg.

Charly: Gab es viele Zuschauer bei den Vorführungen?

Angela: Ja! Teilweise reichten die aufgestellten Stühle nicht aus. Durch die Übertragung auf große Bildschirme im Arkadensaal und im Händlerzelt konnten aber alle in den Genuss der Vorführungen kommen. Es waren nahezu unverändert viele Zuschauer, obwohl wir die Demos am Samstag und Sonntag teilweise bewusst kürzer gehalten haben, damit die Ausstellung etwas entlastet wird.

Charly: Wie viele Besucher waren es ungefähr an allen 3 Tagen?

Angela: Da wir keinen Eintritt verlangen, können wir nur grob schätzen. Es dürften aber am Samstag und Sonntag jeweils mehr als 200 Besucher gewesen sein.

Charly: Waren die Aussteller und Händler auch zufrieden?

Angela: Ja, der überwiegende Teil war sehr zufrieden. Natürlich ergeben sich bei einer so großen Veranstaltung immer mal wieder kleinere Unstimmigkeiten, die wir auch ernst nehmen. So weit es in unseren Möglichkeiten steht, versuchen wir hier zu einer Lösung für alle Beteiligten zu kommen. Dabei müssen wir allerdings immer auch die Vereinsziele und die Ausrichtung der Veranstaltung im Auge behalten. Insgesamt aber lässt sich die Stimmung am Sonntagabend mit „müde, aber zufrieden“ umschreiben.

Charly: Gibt es noch etwas zu verbessern?

Angela: Zu verbessern gibt es immer etwas – man darf allerdings auch nicht vergessen, dass wir ein kleines Gremium von Laien sind, die diesen Event ehrenamtlich organisieren. Manchmal gibt die Zeit einfach nicht mehr Leistung her…. Verbessern wollen wir im nächsten Jahr vor allem die Werbearbeit im Vorfeld. Immerhin konnten wir diesmal durch die engere Zusammenarbeit mit dem Glasmuseum einige Teilnehmer der gleichzeitig in Wertheim stattfindenden Tagung der deutschen Glastechnischen Gesellschaft e.V.für einen Besuch gewinnen.

Charly: Ein Mitglied im Perlenforum hat angeregt, im nächsten Jahr Liveübertragungen (z.B. Webcam) zu senden.

Angela: Das wird vermutlich nicht eintreten. Erstens ist es eine Frage der Persönlichkeitsrechte. Teilweise werden bei den Vorführungen ja auch Techniken vorgeführt die Kursinhalte sind. Und zweitens soll ja ein Anreiz vorhanden sein, nach Wertheim zu kommen – selbst wenn der Weg weit ist. Was der Anlass zu bieten hat gibt es eben nur direkt vor Ort  Bereits zum zweiten Mal konnten wir eine Gruppe dänischer Schmuckschaffenden in Wertheim begrüssen – dies zeigt, wo ein Wille ist, ist ein Weg ;-)

Charly: Wann findet das Glasperlensymposium 2012 statt?

Angela: 21.-23.9.2012